Welche Möglichkeiten gibt es, ein Auto zu finanzieren?

Wenn Sie heutzutage ein Auto finanzieren möchten, stehen Ihnen dazu diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Die Finanzierungsvarianten zeichnen sich durch Vor- und Nachteile aus, weshalb es definitiv sinnvoll ist, zumindest die grundlegenden Informationen zu den verschiedenen Varianten zu kennen. In der Übersicht sind es insbesondere die folgenden Möglichkeiten, die zur Finanzierung eines Autos angeboten werden:

  • Autokredit
  • Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler
  • Drei-Wege- bzw. Ballonfinanzierung
  • Leasing

Der Autokredit der Bank als Finanzierungslösung

Eine beliebte Möglichkeit, um die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges zu finanzieren, ist der Autokredit der Bank. Dieser wird häufig als gewöhnlicher Ratenkredit angeboten und zeichnet sich dadurch aus, dass die Aufnahme und Abwicklung meistens relativ einfach und für den Kunden transparent ist. Der große Vorteil besteht beim Autokredit der Banken darin, dass der Kunde anschließend beim Händler noch als Barzahler auftreten kann und somit die Möglichkeit hat, einen Rabatt von teilweise bis zu 20 Prozent zu erwirken. Nachteilig ist beim Autokredit allerdings aufzuführen, dass die Zinskonditionen in den meisten Fällen ungünstiger sind, als wenn Sie sich für die Finanzierung per Ratenzahlungsvereinbarung über den Händler entscheiden.

Ratenzahlungsvereinbarung über den Autohändler

Immer mehr Kunden nutzen die Möglichkeit, eine sogenannte Finanzierung aus einer Hand in Anspruch zu nehmen. Damit ist gemeint, dass die Finanzierung dort durchgeführt wird, wo auch das Auto gekauft wird, nämlich beim jeweiligen Autohändler. Die Händler selbst arbeiten fast immer mit einer angeschlossenen Autobank zusammen, die in aller Regel dem Konzern des Herstellers zugehörig ist. Dabei bieten viele Händler mittlerweile drei unterschiedliche Finanzierungsmethoden an, nämlich:

  • Gewöhnliche Ratenzahlungsvereinbarung
  • Drei-Wege- bzw. Ballon-Finanzierung
  • Kfz-Leasing

Die gewöhnliche Ratenzahlungsvereinbarung funktioniert im Prinzip wie der Autokredit der Bank, denn der Kunde muss die aufgenommene Kreditsumme in monatlichen Raten zurückzahlen. Der Vorteil sind die häufig sehr günstigen Zinskonditionen, wobei manche Händler mittlerweile sogar eine Null-Prozent-Finanzierung im Angebot haben. Als wesentlicher Nachteil ist allerdings zu nennen, dass der Kunde gegenüber dem Autohändler nicht mehr als Barzahler auftreten kann, wenn er dort die Finanzierung durchführt.

Drei-Wege- bzw. Ballon-Finanzierung als Alternative

ballonfinanzierungEine Alternative, die im Bereich Autofinanzierung in der Praxis immer öfter genutzt wird, ist die sogenannte Drei-Wege-Finanzierung, die zum Teil auch unter dem Namen Ballonfinanzierung bekannt ist. Diese Variante ist dem Leasing sehr ähnlich, jedoch handelt es sich auch dabei um einen Kredit, der in monatlichen Raten zurückgezahlt wird und am Ende nach Fälligkeit dazu führt, dass der Kunde Eigentümer des Fahrzeuges wird. Die Drei-Wege-Finanzierung zeichnet sich meistens durch eine etwas höhere anfängliche Sonderzahlung, die monatlichen Raten und vor allem durch die relativ hohe Schlussrate aus. Diese führt dazu, dass die laufenden Kreditraten vergleichsweise moderat ausfallen können. Deshalb ist die Ballonfinanzierung insbesondere für Kunden geeignet, die auf eine möglichst geringe Kreditrate während der gesamten Laufzeit größeren Wert legen.

Kfz-Leasing meistens nur für gewerbliche Kunden interessant

Die vierte Finanzierungsvariante, die ebenfalls eine praktikable Möglichkeit darstellt, ein Auto zu finanzieren, ist das Kfz-Leasing. Dieses wird von vielen Händlern angeboten, rentiert sich aber vor allem aus einem Grund meistens nur für gewerbliche Kunden. Wer sein Fahrzeug nämlich gewerblich nutzt, hat die Möglichkeit, die anfallenden Leasingraten steuerlich als Ausgaben geltend zu machen. Bei Privatkunden ist dies nicht möglich, sodass das Kfz-Leasing meistens im Vergleich zur normalen Ratenfinanzierung über den Händler, zur Ballonfinanzierung und auch zum Autokredit in der Summe teurer ist. Wer allerdings unbedingt monatlich möglichst geringe Raten haben möchte und sich vielleicht am Ende der Leasingdauer nicht prinzipiell dafür entscheiden will, das Fahrzeug zu behalten, für den könnte auch diese Alternative interessant sein.